Gehirntumor – biologische Krebstherapie

Es gibt durchaus wirkungsvolle biologische Behandlungsmethoden bei Gehirntumoren!

Gehirntumore gehören zur Art von Krebserkrankungen, die trotz Operation, Bestrahlung und Chemotherapie oft unbefriedigend verlaufen. Die schwierigsten dabei sind die Tumore der Gruppe der Gliome wie Glioblastome. Astrozytome hingegen wachsen in der Regel langsamer und sind weniger bösartig. Allerdings kommt es bei beiden Tumorarten, bereits schon nach relativ kurzer Zeit nicht selten zu Rezidiven oder neuen Tumorbildungen.

Weitaus häufiger aber ist das Auftreten von Metastasen anderer Organtumore im Gehirn. Bei Lungen-, Brust-, Darmkrebs oder anderer Organe, sind die im Gehirn auftretenden Metastasen jedoch oft genauso schwierig zu behandeln wie ein Primäres Gehirntumor.

Bei jeglicher Art von Geschwülsten im Gehirn, ist oft mit starken Beschwerden und Beeinträchtigungen der Lebensqualität zu rechnen. Je früher man hier durch eine Therapie eingreifen kann, je besser sind in der Regel die Chancen. Ab einer bestimmten Grösse, verdrängen und beengen Sie das gesunde Gewebe und Nervenbahnen bis hin zu ganzen Nervenzentren werden in Ihrer Funktion stark beeinträchtigt. Dies kann, je nach betroffener Struktur, Ausfälle in der motorischen Koordination begleitet durch Bewegungsstörungen oder Lähmungserscheinungen nach sich ziehen.

Die konventionelle Behandlung

Je nach Lage und Größe wird eine Operation und/oder Bestrahlung vorgeschlagen. Durch besonders moderne Methoden wie das Gamma- oder Cyberknife sind auch schwierigere Operationen möglich und die Strahlung kann mit messerscharfer Genauigkeit an den Ort des Geschehens gebracht werden.

Die biologischen Optionen zur begleitenden Behandlung der konventionellen Therapie

Wie bei jeder schweren Erkrankung ist auch hier eine gute Diagnose wichtig um ursächlich heranzugehen. Eine ganzheitliche Behandlung ist auch bei Gehirntumoren entscheidend. Die direkte Tumorbehandlung ist nur ein Baustein des Ganzen.

Die Ursachen zu behandeln, um das Immunsystem zu entlasten und gleichzeitig zu stärken ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Auch hier gehen imunmodulierende Therapien einher, denn die körpereigene Abwehr ist auch bei Gehirntumoren, der wichtigste Verbündete.

Folgende Behandlungen sind bei Gehirntumoren unter anderem möglich (klicken Sie auf die jeweilige Therapie um mehr zu erfahren):

 


 

STUDIEN:

  • Deutsches Ärzteblatt: Die Rolle von Boswellia Säuren in der Behandlung von maligner Gliome  – HIER ALS PDF LESEN!
  • Einfluss des Weihrauchextraktes H15 auf die Wachstumskinetik hirneigener Tumoren bei Wistar-Ratten HIER ALS PDF LESEN!

 

 

Schreibe einen Kommentar